• katrinbunner

Zwetschgencrumble im Pergament


Ein großer Vorteil vom Backen im Pergament ist hinterher das Wegfallen des mühsamen Schälchenspülens .

Herbstzeit-Zwetschgenzeit. Ein ganz schnelles Rezept, kinderleicht und im Handumdrehen zubereitet, ist ein Crumble en papillote. Sprich, es werden Obst und Streusel kombiniert und im zu Schälchen geformten Backpapier gebacken. So kann man prima portionieren, und auch Kinder können z.B. beim Falten der Schiffchen oder beim Darüberstreuen der Streusel super mit eingebunden werden. Da wir uns gerade in der wundervollen Pflaumenzeit befinden, liegt ein Crumble mit Zwetschgen natürlich nahe. Ein Pfund reifer, saftiger Früchte für 6 Portionen reicht aus. Die knusprigen Streusel peppe ich mit etwas Marzipanmasse auf. Das kommt gut zu den gewürzten Pflaumen. Und ohne weitere große Worte kommt hier das Rezept:


Zutaten: Für 6 Päckchen 6 Bogen Backpapier, ca. 33x27 cm 500 g Zwetschgen 50 ml Weißwein (alternativ Pflaumen oder Apfelsaft) 2 EL Apfelsüße (oder Agavendicksaft) Je 1 gute Prise Zimt, Tonkabohne, Vanille, Salz

Streuselteig: 100 g Rosenmehl, alternativ Weizen oder Dinkelnmehl 50 g Marzipanmasse 30 g brauner Rohrzucker 80 g Butter 1 Prise Salz


Zubereitung:

Die Zwetschgen waschen, halbieren, entkernen und die Hälften nochmals längs halbieren, so dass man zu guter Letzt Viertel erhält. Den Weißwein mit der Apfelsüße und den Gewürzen kurz aufkochen lassen. Die Zwetschgen zugeben und ca. 10 min darin ziehen lassen. (Diesen Schritt kann man auch gern schon ein paar Stunden vorher erledigen).


Aus den Zutaten für den Teig die Streusel kneten. Auch das kann man schon Stunden vorher tun. Der Teig sollte dann aber im Kühlschrank gelagert werden.


Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.


Aus den Backpapierbögen Schiffchen formen und auf ein Backrost setzen.


Zuerst die Zwetschgen mit dem Saft und danach die Streusel gleichmäßig auf alle 6 Portionen verteilen.


Auf der mittleren Schiene 18-20 min goldgelb backen.


Anrichten:

Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und mit oder ohne Schlagsahne lauwarm oder kalt genießen.


Ein guter Klecks Sahne passt bestens dazu.

Übrigens, mit den Gewürzen ist man selbstverständlich flexibel. Wer keine Tonkabohne zur Verfügung hat, lässt sie einfach weg. Andererseits kann man z.B. eine Prise Pulver von der Gewürznelke zugeben.


Viel Spaß beim Backen.