• katrinbunner

Tunfisch | Nussbrot | Avocado | Rettich | gelbe Paprika



Asien trifft auf Brotpuristen-Brot


In diesem Rezept stelle ich euch ein „Butterbrot der anderen Art“ vor. Hiesiges, frisches Nussbrot wird mit kurz gebratenem Tunfisch in einer Sesamkruste vermählt. Beim Nussbrot habe ich das große Glück, auf die Top-Qualität unserer Speyerer Brotpuristen zurückgreifen zu können. Ich hätte nie geglaubt, dass sich der asiatisch angehauchte Tunfisch so gut mit unserem deutschen Grundnahrungsmittel verträgt. Die Brücke zwischen beiden Welten schlagen Avocado und der Rettichsalat, der neben gelber Paprika auch mit dem Grün von Lauchzwiebeln kombiniert wird.


Es ist eine wundervolle Abendmahlzeit und lässt keine Geschmacksknospe unberührt.

Appetit? hier kommt das Rezept:


Zutaten für 2 Personen:


2 Scheiben Tunfischfilet, ca. 2 cm dick

2 EL Sesamöl

Salz

2 EL Sesam

Schwarzer Sesam

Pfeffer


2 ca. 2cm dicke Scheiben Nussbrot (z.B. Brotpuristen)


1 Avocado

Knuspermisosalz (alternativ Fleur de Sel)

2 TL Zitronensaft

2 Rote Rettiche

1 gelbe Paprika


Dressing:

Salz

2 El Olivenöl

1-2 El Kokosblütenessig (alternativ milden Obstessig)

1 El Ingwersirup (alternativ Apfelsüße oder Agavendicksaft)

1 Prise Chili

1 El Creme fraiche


Für die Deko:

4 Lauchzwiebeln

100 ml EL Sesamöl

Fleur de Sel

gerösteter Sesam


Zubereitung:

Die Rettiche schälen, raspeln, mit 1/2 TL Salz vermischen und ca. 30 min ziehen lassen.

1 -2 EL Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten und bis zum Anrichten beiseite stellen.

Die Wurzeln der Lauchzwiebeln so lang wie möglich abschneiden, gründlich waschen, trockentupfen und in einem kleinen Töpfchen im heißen Sesamöl goldbraun frittieren. Herausnehmen, auf Küchenkrepp entfetten und mit ein wenig Fleur de Del würzen. Bis zum Anrichten beiseite stellen.


Die gelbe Paprika schälen und in schmale Stifte schneiden. Von den Lauchzwiebeln das Grüne schräg in 2mm dicke Ringe schneiden.


Die entstandene Flüssigkeit vom Rettich abgießen und den Rettich etwas ausdrücken. Aus Olivenöl, Kokosblütenessig, Ingwersirup, Creme fraiche und Chili ein Dressing rühren und mit dem Rettich vermengen. Die Paprika und die Lauchzwiebeln -bis auf 2 Esslöffel- unterheben.


Die Avocado halbieren und in Scheiben schneiden, mit ein wenig Zitronensaft beträufeln und mit Misosalz würzen.


Vom Walnussbrot 2 dicke Scheiben abschneiden und toasten oder in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun rösten.


Den Tunfisch salzen, mit weißem und schwarzem Sesam bestreuen, die Saat etwas andrücken und in heißem Sesamöl von beiden Seiten jeweils ca. 30 s scharf anbraten. Herausnehmen und pfeffern.


Anrichten:

Das Brot auf einen Teller geben und auf jede Scheibe 1/2 Avocado darauf verteilen. Den Rettichsalat darüber geben und das Tunfischsteak halbieren und anlegen. Die frittierten Lauchzwiebelwurzeln auf dem Tunfisch anrichten. Das Ganze mit den restlichen Lauchzwiebelringen und ein paar gerösteten Sesamsamen bestreuen.


Ich wünsche euch einen guten Appetit!