©2020 by ART2 Kunstraum

Köchin | Rezepte | Kochkurse | Pfalz | Blog

Katrin Kocht der Blog für Hobbyköche

  • Facebook Social Icon
  • Katrinkocht, Instagram, Food, Köchin
  • YouTube Social Icon
  • Katrin Bunner

Rotkohlsuppe | Orange | Cranberries | Kokos


Ein absoluter Eyecatcher mit einer Einlage aus Kokoschips, Cranberries, Orangenabrieb und Petersilie

Dieses Rotkohlsüppchen ist recht einfach gekocht und bestens vorzubereiten. Seit über einem Jahr kochen wir es auf Events oder in meinen Kochkursen. Die Suppe besticht nicht nur optisch, sondern auch durch ihr balanciertes Säure-Süße-Spiel und die knackige Einlage in Form einer Kokosgremolata. (Unter Gremolata versteht man eine gehackte Kräuter - Gewürzmischung, die kurz vor dem Servieren auf warme Gerichte gestreut wird. Dadurch bleiben deren Aromen erhalten und geben den Genuss - Kick.)


Ob auf einem Teller oder im Gläschen angerichtet, die Farbe kommt in jedem Gefäß beeindruckend daher. Veganer können die Sahne durch Kokosmilch ersetzen-. Das "verschiebt" ein wenig den ursprünglichen Geschmack, ist aber ebenso sehr lecker. Zur Perfektion kann man die Suppe mit getoastetem oder geröstetem Früchtebrot/Rosinenbrot/Brioche servieren.


Und so wird sie gemacht:


Zutaten für 6-8 Personen:

400 g Rotkohl, geputzt

3-4 Schalotten

1 Apfel

2 EL Erdnussöl, natur

40 g brauner Rohrzucker

1 Schuss Rotwein

80 ml Orangensaft

1 l Gemüsefond

4 Zimtblüten

3-4 EL Agavendicksaft (oder Apfelsüße)

200 ml Sahne

1 Schuss Apfelbalsamico

Salz, Pfeffer


Kokos-Gremolata

4 EL Kokoschips, geröstet

1-2 EL Getrocknete Cranberries

Ca. 1 EL Orangenabrieb von 1 Bio-Orange

2-3 EL Petersilie, gehackt


Wer mag: Pro Person ein Streifen (1/2 Scheibe (getoastetes) Früchtebrot + Butter (oder kurz in der Pfanne geröstet)


Zubereitung:

Den Rotkohl in feine Streifen schneiden, dabei die dicken Blattrippen entfernen. Schalotten schälen und in Würfel schneiden. Apfel entkernen und würfeln. Das Erdnussöl in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten kur anschwitzen. Rotkohl und Apfel zugeben und kurz mit anschwitzen. Den Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Mit Rotwein ablöschen, 1-2 min reduzieren lassen. Orangensaft angießen und 1-2 min reduzieren lassen. Den Gemüsefond angießen, die Zimtblüten (in einem zugebundenen Teebeutel) einlegen, aufkochen lassen. Agavendicksaft und Sahne sowie Salz und Pfeffer zugeben und alles zusammen ca. 20 min leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die getrockneten Cranberries grob hacken. Die Petersilienblättchen von den Stängeln zupfen und mittelfein hacken. Alles zusammen in einer Schale mischen und mit Orangenabrieb abschmecken.

Zimtblüten aus der Suppe entnehmen und diese sehr lange und gründlich pürieren. Mit Apfelbalsamico, Salz und Pfeffer abschmecken.


Anrichten:

Die Suppe in Gläschen oder Suppenteller geben und mit jeweils 1 TL Gremolata garnieren. Wer mag, das Früchtebrot anlegen und servieren.


Viel Spaß beim Nachkommen und guten Appetit!