• Katrinkocht

Radieschen-Joghurtsüppchen



Die Radieschensuppe sollte im Idealfall vor dem Servieren 2-3 Stunden gekühlt werden

Diese sommerliche Erfrischung macht nicht nur optisch was her, sondern ist wirklich schnell zubereitet. Frische Radieschen bringen eine sanfte Schärfe, die Minze trägt mit ihrer Kräuterfrische bei, und der Naturjoghurt balanciert mit leichter Säure und moderatem Fett aus. Zum Einstellen der Konsistenz nehme ich sehr gern Kokoswasser, da mir Milch neben dem Joghurt einfach zu viel ist. Kokoswasser ist nicht zu verwechseln mit Kokosmilch. Man findet es meist bei den Säften oder Gemüsedrinks im gut sortierten Supermarkt. Kokoswasser ist klar bis leicht trüb, hat einen sehr dezenten, leicht süß-säuerlichen Geschmack, der einen -blind verkostet- nicht wirklich auf Kokos schließen lässt. Eine angebrochene Flasche (meist eine laminierte Kartonverpackung) hält sich im Kühlschrank ca. eine Woche. Man kann es auch einfach so trinken, an ein Dressing geben oder ein weiteres klares Süppchen "kochen".


Suppe und Topping sind gut vorzubereiten (die Suppe gern auch schon am Vortag) und im Handumdrehen serviert.


Zutaten: 1 Bund Radieschen 150 ml Naturjoghurt, 4 % 80-100 ml Kokoswasser 50 ml Olivenöl 1 EL Senf 1 EL Apfelsüße 1 EL Misopaste, hell oder 1 Tl Reismisopulver (wenn vorhanden) 5-6 größere Minzeblättchen Salz, Pfeffer

Topping: ½ Brötchen vom Vortag (oder auch eine altbackene Scheibe Roggenbrot) 2 EL Kürbiskerne 2 EL gestiftete oder gehackte Mandeln

1-2 EL El Olivenöl Fleur de Sel Chili


Zubereitung:

Alle Zutaten -bis auf das Topping- gut und kräftig pürieren und abschmecken. Mit dem Kokoswasser die Konsistenz einstellen. Die Suppe mindesten 2-3 Stunden kühl stellen und am besten vor dem Servieren nochmals aufmixen oder zumindest gründlich umrühren.


Weißbrot/Brötchen in sehr Würfel schneiden und in heißem Olivenöl knusprig braten. Wenn das Brot zu bräunen beginnt, die Kürbiskerne und Mandeln zugeben und alles gemeinsam goldgelb rösten. Mit 1 Prise Fleur de Sel und ein wenig frisch gemahlenem Chili würzen und abkühlen lassen.


Anrichten:

Die Suppe in Gläschen oder Teller füllen und mit dem Topping bestreuen. Ggf. mit Kresse oder ein paar Schnittlauchröllchen dekorieren. Sofort servieren.



Das Süppchen ist besonders gut am Abend auf Balkon, Terrasse oder im Garten zu genießen