©2020 by ART2 Kunstraum

Köchin | Rezepte | Kochkurse | Pfalz | Blog

Katrin Kocht der Blog für Hobbyköche

  • Facebook Social Icon
  • Katrinkocht, Instagram, Food, Köchin
  • YouTube Social Icon
  • Katrin Bunner

Misobrownie | Matchacreme | Pomelo | Karamell

Updated: Dec 19, 2018


Die Karamellsoße unter der Pomelo macht süchtig.

Den Abschluss meines Wiehnachstmenüs bildet eine Kombination aus Schokolade, Matcha, Karamell und Pomelo. Wenn die Matchcreme, bei der als Substanzgeber Mascarpone und Creme fraiche zur Verwendung kommen, schön aufgeschlagen wird, bekommt man eine wundervolle Leichtigkeit als Pendant zum kräftigen Brownie. Die Pomelo liefert den Frischekick, und die mit etwas Ausdauer gerührte Karamellsoße ist die perfekte Ergänzung zur Frucht.


So wird es gemacht:


Zutaten:

Brownies:

200 g dunkle Schokolade mit 60-70% Kakaoanteil

220 g Butter

1 EL Miso Intense (Schwarzwaldmiso)

1 EL Lupinenmiso

70 Mehl

120 g feiner Zucker

100 g Muscovadozucker

½ TL Backpulver

3 Eier

1 Eigelb

Matcha-Mascarponecreme:

1 EL Matcha

2 EL Milch

1 Prise Vanillepulver

250 g Mascarpone, zimmertemperiert

100 g Creme fraiche

100 g Zucker

1 Prise Salz

Karamellsoße:

400 g Schlagsahne

75 g Zucker

½ Pomelo

Pro Person ein paar Körnchen Fleur de Sel


Zubereitung:

Brownies:

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Die Schokoladen zerbrechen und über dem heißen Wasserbad gemeinsam mit der Butter und dem Miso schmelzen. Alternativ bei 50°C 7-8 min im Thermomix aufschmelzen.

In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Zucker, Backpulver und Kakao vermengen. Nach und nach unter die geschmolzene Schokolade rühren.

Die Schüssel mit dem Teig vom Wasserbad nehmen und die Eier unterrühren. Teig in ein mit Backpapier ausgelegte rechteckige Form (ca. 20x20cm) geben und 25 min im Ofen backen.

Matcha-Mascarponecreme:

Das Matchpulver mit der Milch verrühren, so dass alle Klümpchen aufgelöst sind. Das ergibt eine dicke, glänzende Masse. Vanille zugeben und Mascarpone, Creme fraiche und den Zucker sowie eine Prise Salz untermixen. Dabei kräftig mit dem Schneebesen schlagen, damit viel Luft untergehoben wird und die Masse leichter wird. Kaltstellen.

Pomelo:

Die Pomelo schälen und das Fruchtfleisch in ganz feine, kleine Segmente teilen. Pro Person benötigt man ca. 1 EL fein zerzupfte Pomelo.

Karamellsoße:

Zucker in einem weiten Topf karamellisieren. Dabei erst bewegen, wenn der Zucker zu schmelzen beginnt. Den Topf ab und zu schwenken, damit der Zucker goldbraun karamellisiert. Mit der Sahne ablöschen, aufkochen und offen bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. zu einer dicklichen Sauce einkochen lassen, dabei mehrfach umrühren. In eine Spritzflasche füllen und bis zum Servieren beiseite stellen.


Anrichten:

Die Brownies in Würfel schneiden und auf einem Teller mittig anrichten. Von der Matchacreme jeweils eine Nocke abstecken und auf den Brownie setzen.

Die Karamellsoße außen herumspritzen und 3-5 Körnchen Fleur de Sel obenauf geben.

Mit der klein gezupften Pomelo bestreuen.




Gegen Ende des Kochkurses -beim Dessert, dem letzten Gang- geht die Struktur manchmal etwas verloren....

Alle Komponenten dieses Desserts sind bestens vorzubereiten. So kann der Teller bei Bedarf schnell angerichtet werden. Wünsch` euch einen guten Appetit.