• Katrinkocht

Gegrillter Romanasalat mit einer umwerfenden Creme fraiche - Soße


Eine wunderbare Beilage für die Grillparty ist ein karamellisierter Romanasalat - eben vom Grill oder aber auch gern aus der Pfanne.

Der absolute Knaller dazu ist jedoch das Sößchen, welches ich auf Basis von Creme fraiche gerührt habe. Fruchtiger Essig und leicht scharfer Senf sowie ein wenig Miso geben Substanz und unnachahmliche Würze. Wird es über den gegrillten Salat geträufelt, macht es einfach nur glücklich.


Die Soße passt nicht nur zum gegrillten Salat, sondern auch auf gebackenes Ofengemüse wie Karotten, Süßkartoffeln oder Kürbis, aber auch bestens als Topping auf einen Brokkolisalat. Der Salat begleitet zudem gern gegrilltes Geflügel oder Garnelen.


Alles in allem ist er gut vorzubereiten und im Handumdrehen fertig.Und so wird's gemacht:


Zutaten: 4 Romanasalatherzen 2-3 EL Rohrohrzucker (Wenn in der Pfanne gegrillt wird, dann braucht ihr noch etwas Olivenöl zum Braten.) Für die Soße: 200 g / 1 Becher Creme fraiche 1 EL Holunderblütenessig (geht auch sehr gut mit Kokosblütenessig) 1 TL helle Reismisopaste (oder 1 Msp. helles Misopulver) 1 TL Senf 1/2 TL Salz Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst die Zutaten für die Creme fraiche-Soße gründlich miteinander verrühren, gern auch mit Hilfe des Zauberstabes. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Süße des verfügbaren Holunderblütenessigs kann man evtl. noch mit etwas zusätzlicher Süße arbeiten, um die perfekte Balance zu erzielen. Die Soße bis zur Verwendung kühl stellen. Ich fülle die Soße meist in eine Spritzflasche, da sie sich so besser portionieren, sprich aufträufeln lässt.

Den Romanasalat waschen, gut abtropfen lassen, putzen und sorgfältig halbieren. Darauf achten, dass der Salat nicht in seine einzelnen Blätter zerfällt. Die Blätter sollten am Strunk zusammenbleiben. Den Zucker auf einem flachen Teller verteilen. Die Hälften nacheinander mit der Schnittseite in den Zucker tauchen, so dass der Zucker daran haften bleibt.

Den Salat auf dem heißen Grill (oder in einer mit etwas Olivenöl bepinselten Grill-/Pfanne) mit der Schnittseite nach unten ca. 1 min scharf grillen, dabei karamellisiert der Zucker. Wenden und die Rückseite ebenfalls kurz grillen. Der Salat darf dabei ruhig etwas braun werden.

Anrichten:

Den Salat mit der Schnittseite nach oben auf Tellern anrichten und mit der Creme fraiche- Soße beträufeln. Dazu passen gegrilltes Hähnchen, gebratene Garnelen, Grill- oder Backofenkartoffeln.

Das Sößchen hält sich übrigens im Kühlschrank ca. 5-6 Tage. Meist wird es aber von den Gästen restlos ausgelöffelt.


Ich wünsche euch einen guten Appetit.

©2020 by ART2 Kunstraum

Köchin | Rezepte | Kochkurse | Pfalz | Blog

Katrin Kocht der Blog für Hobbyköche

  • Facebook Social Icon
  • Katrinkocht, Instagram, Food, Köchin
  • YouTube Social Icon