• Katrin

Brunchidee für`s Fest: Creperöllchen mit Lachs

Heute stelle ich euch einen Snack vor, der zum einen perfekt auf einen festlichen Brunch-Tisch passt, aber gleichsam eine schöne, gute vorzubereitenden Vorspeise oder gar ein Häppchen zu Weißwein oder Prickelndem ist: Creperöllchen mit einer Frischkäse-Kräuterfüllung und Räucherlachs.



Die Röllchen sind sehr einfach in der Herstellung und können gut - auch 1 Tag vorher - zubereitet werden. Kurz vor dem Servieren kann man sie dann in Portionsstücke schneiden.


Und so geht's:

Für 6-7 Crepes/Pfannkuchen/Eierkuchen

3/8 l Milch

150 g Mehl

2 Eier

Salz

Sonnenblumenöl zum Braten


Für die Frischkäsecreme:

100 g Frischkäse Nature

50 g Creme fraiche

3 EL gehackte Kräuter, gemischt (Dill, Petersilie, Kerbel, Kresse, Schnittlauch etc.)

1 MSp. Senf, Mittelscharf

1 MSp. Zitronenabrieb

1 TL Zitronensaft

Salz

Pfeffer

ein paar geröstete Pinienkerne


200g geräucherter Lachs

ggf. Forellenkaviar

Kresse und geröstete Pinienkerne


Zubereitung:

Den Crepeteig gründlich verrühren und mind. 20 min. stehen lassen. Erneut aufschlagen und nacheinander in einer Pfanne mit heißem Öl hauchdünne Crepes ausbacken. Beiseite stellen und abkühlen lassen.


Die Zutaten für die Käsecreme verrühren und gut abschmecken.Die Crepe mit der Creme einstreichen, mit ein paar Pinienkernen bestreue. Unterhalb der Crepemitte 2 Lachsscheiben quer nebeneinander legen (so dass von links nach rechts über die ganze Breite Lachs liegt) und von unten beginnend den Crepe fest zu einer Rollen formen. Als komplette Rolle kann man sie gut kühl aufbewahren oder aber auch sofort in Stücke schneiden und verzehren.


Anrichten:

Die Rolle in Stücke schneiden und auf einer Platte oder einem Löffel anrichten. Mit Kresse und Pinienkernen bestreuen und etwas pfeffern. Sie können auch mit Forellenkaviar garniert werden.Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.


Tipp: hat man nicht genügend Räucherlachs vorhanden, um alle Crepe zu belegen, kann man den vorhanden Räucherlachs auch in kleine Stücke hacken und unter die Käsecreme rühren. Damit dann die Creme einstreichen und aufwickeln. So kann man den Lachs etwas mehr "strecken".


Wohl bekomm`s!

©2020 by ART2 Kunstraum

Köchin | Rezepte | Kochkurse | Pfalz | Blog

Katrin Kocht der Blog für Hobbyköche

  • Facebook Social Icon
  • Katrinkocht, Instagram, Food, Köchin
  • YouTube Social Icon