• Katrinkocht

Best Schokotarte ever mit Grenadinesahne und Beeren

Aktualisiert: Mai 11


Zur Grenadinesahne passen Granatapfelkerne perfekt. Blau- oder Himbeeren sind ebenfalls ein Genuss.

Meine absolute Lieblingsspeise in Sachen Schokolade ist neben einer Original-Schoko-Mousse eine saftige Schokoladentarte. Ich habe hierfür ein altes französisches Rezept wieder entdeckt und dieses mit einer Granatapfelsahne und Beeren kombiniert. Einfach himmlisch.

Wichtig bei der Zubereitung ist nur, dass ihr 70%ige Schokolade verwendet, der Eischnee gut geschlagen wird und mit der Schoko-Ei-Zucker-Mehlmischung behutsam zu einer homogenen Masse gerührt wird. Die Kuchendecke ist fast knackig wie ein Baiser, das Kucheninnere saftig-schokoladig. 2 ganze Tafeln Schokolade als Rohmaterial sind auch nicht ganz zu verachten, aber letztlich habt ihr auf dem Teller ein Gebäck, welches so richtig glücklich macht.


Daher möchte ich nicht viel drumrum schreiben, hier kommt das Rezept. Es lohnt sich!


Zutaten: 200 g Zartbitterschokolade, 70% 4 Eier 150 g Butter 150 g Zucker 2 EL Mehl 2 Prisen Salz 1 Tarte- oder Backform mit 20cm Durchmesser

Topping: 100 g Schlagsahne 2-3 EL Grenadine (Granatapfelsirup), z.B. von Monin Granatapfelkerne, Blaubeeren, Himbeeren


Zubereitung:

Die Schokolade grob hacken und zusammen mit der Butter, 50 g Zucker und 1 Prise Salz überm Wasserbad (oder bei 50°C im Thermomix) schmelzen. Die Eier trennen. Die Eigelbe nach und nach mit dem Mehl in die flüssige Schokoladenmasse einarbeiten.


Den Ofen auf 160°C vorheizen.


Die Eiweiße mit einer weiteren Prise Salz in einem hohen Mixbecher steifschlagen. Die restlichen 100 g Zucker einrieseln lassen und weiterhin schön steif schlagen. Die Eiweißmasse mittels Spatel unter die Schokoladenmasse ziehen.


Die Tarteform mit Backpapier auslegen und die Masse einfüllen. 35 min backen.


In der Zwischenzeit die Beeren waschen und die Sahne steif schlagen, Wenn die Sahne steif ist, den Granatapfelsirup kurz unterziehen. Wer es hier gern süßer mag, gibt ein wenig mehr vom Sirup zu.


Anrichten:

Die Schokoladentarte könnt ihr abgekühlt oder gern auch lauwarm genießen. In Stücke schneiden, etwas Sahne dazugeben und mit den Beeren oder Granatapfelkernen garnieren.


Viel Freude damit und guten Appetit!