• Katrinkocht

Beerenmousse - das fruchtig-leichte Sommerdessert



Sommerzeit ist Beerenzeit. Dank ihrer Vielfalt, Farbenpracht, Geschmack, dem Spiel von Säure und Süße können sie zum heiß geliebtes Dessert aufspielen oder als Kuchen | Torte den Kaffeetisch bereichern.


Ich habe aus einer Beerenmischung eine Mousse gerührt und diese nach einer kühlenden Ruhezeit mit karamellisierten Mandeln und ein paar frischen Beeren getoppt. Einfach herrlich! Als Geliermittel funktionieren sowohl Gelatine als auch Agar-Agar. Ich habe im Rezept beide Varianten aufgeführt.


In einem meiner letzten Beiträge hatte ich ja schon mal BEENEO vorgestellt. Den Honig, der eigentlich keiner ist (www.bee.neo). Zum Karamellisieren der Mandeln habe ich dieses Mal BEENEO Himbeere verwendet, also eine Mischung aus Honig und Himbeerpüree. Das war die perfekte Ergänzung zur Beerenmousse und auch für mich wieder eine neue kulinarische Erfahrung! (Habt ihr kein BEENEO zur Hand, nehmt 1 EL Rohrohrzucker oder normalen Honig. Das geht selbstverständlich auch, "kitzelt" aber den Gaumen ein kleines bisschen weniger.)


Ihr könnt das Dessert gern am Vortag vorbereiten und nur kurz vor dem Servieren nach eurem Gusto ausdekorieren. Es ist einfach und geht schnell. Und so wird es gemacht:


Zutaten:

300 g gemischte Beeren (auch TK möglich) 100 g dunkler Fruchtsaft (Kirsche, Johannisbeere) 50 g Rohrohrzucker 1 Prise Vanillepulver 1 Prise Salz 3 Blatt Gelatine ODER 2 g Agar-Agar 150 g Mascarpone (alternativ Sahnequark) 200 g Schlagsahne 4 EL Mandelstifte 1-2 TL BEENEO Himbeere (alternativ andere Honig oder Rohrohrzucker)


Für die Dekoration:

ein paar Beeren (Him- Brom-, Blau- Johannisbeeren)

Minzblättchen

Puderzucker

Zubereitung:

Die Beeren zusammen mit 50 ml Saft pürieren und durch ein Sieb streichen. Gründlich zusammen mit der Mascarpone, dem Zucker, Vanille und der Prise Salz aufschlagen.

Mit Gelatine:

Die Gelatine 5-10 min in kaltem Wasser einweichen. Die restlichen 50 ml Saft erwärmen, die Gelatine tropfnass zugeben und darin auflösen. Etwas abkühlen lassen.

Mit Agar-Agar:

Agar-Agar mittels Schneebesen in die restlichen 50 ml Saft gründlich einrühren und zum Kochen bringen. 2 min köcheln und dann etwas abkühlen lassen. (Agar-Agar muss 1-2 min kochen, sonst bindet es nicht!)

Während die Geliermasse ein wenig abkühlt, die Sahne in einem separaten Gefäß halbsteif-steif schlagen.


Den nun abgekühlten Geliersaft unter ständigem Rühren in dünnem Strahl zur Beerenmasse geben. Die geschlagene Sahne unterheben.

In Portionsgläschen füllen und für ca. 3-4 Stunden kühl stellen.

Die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Sobald sie beginnen, goldgelb zu werden, 1-2 TL BEENEO Himbeere zugeben und kurz karamellisieren lassen. Auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen. Vor dem Dekorieren in Stücke brechen.

Anrichten:

Die Gläschen mit frischen Beeren, den karamellisierten Mandeln und der Minze dekorieren, mit Puderzucker bestäuben.


Guten Appetit!


©2020 by ART2 Kunstraum

Köchin | Rezepte | Kochkurse | Pfalz | Blog

Katrin Kocht der Blog für Hobbyköche

  • Facebook Social Icon
  • Katrinkocht, Instagram, Food, Köchin
  • YouTube Social Icon