• Katrinkocht

Schwarzwurzel-Birnensalat mit Walnüssen


Dei Schwarzwurzel ist sehr vielseitig und macht auch als Salat eine "Bella Figura".

Es ist Ende Februar, und noch gibt es auf den Wochenmärkten Schwarzwurzeln. Ich liebe sie, denn sie sind eine wunderbare, winterlich-vegetarische Erweiterung der Wurzelgemüse-Palette. Als Kind kannte ich sie immer nur als Begleitgemüse zum Sonntagsbraten, ummantelt mit einer dicken weißen Mehlschwitz-Soße. Aber sie kann auch eleganter. Ich habe die Schwarzwurzeln dieses Mal mit Birne und gerösteten Walnüssen kombiniert. Ein zitroniges Salatdressing rundet das Ganze ab. Diese Gericht ist, wenn die schwarzen Wurzeln erstmal geschält sind, ziemlich schnell zubereitet.


Das Gericht kann man auch prima für die Homeoffice-Meetingpause vorbereiten Die Wurzeln werden bereits am Vortag gekocht, die Nüsse geröstet und abgekühlt in einem Glas verstaut, die Petersilie gehackt und im Kühlschrank aufbewahrt. Selbst das Dressing lässt sich in einem Schraubglas vorbereiten und hält sich im Kühlschrank 3-4 Tage. Lediglich die Birne wird frisch aufgeschnitten. Und so ist auch im Handumdrehen ein vitaler Mittagssnack gezaubert.


Und hier noch ein Tipp zum Schälen: ich wasche die meist sehr sandigen Schwarzwurzeln erst einmal gründlich unter fließendem Wasser ab. Dann lasse ich frisches Wasser ein und schäle sie mit Gummihandschuhen, denn sie sondern einen klebrig-milchigen Saft ab, der sich ansonsten auf der Haut schwarz färbt. Ich lege sie anschließend in Wasser, welches mit Zitrone oder ein wenig Essig versehen ist.


Habt ihr Lust darauf? So geht's:


Zutaten:

5-6 Stangen Schwarzwurzeln

1 größere Birne (z.B. Abate Fetel)

50 g Walnüsse

4 EL Olivenöl

2-3 EL Zitronensaft

2 Prisen Misopulver (oder 1 EL Misopaste)

Salz

Roter Kampotpfeffer (alternativ Schwarzer Pfeffer)

1-2 EL gehackte Petersilie


Zubereitung:

Die Schwarzwurzeln schälen (am besten mit Gummihandschuhen), in 1 cm dicke schräge Scheiben schneiden und in einen Topf mit etwas Wasser und 1 TL Zitronensaft oder Essig legen. Salzen, zum Kochen bringen und ca. 6-7 min bei mittlerer Hitze garen. Mit einem Messer prüfen, ob sie weich genug sind, aber dennoch etwas Biss haben. Abgießen und abkühlen lassen.


Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett kräftig rösten und anschließend grob hacken.


Die Birne schälen, längs vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in 2mm dünne Scheiben schneiden.


Zu den abgekühlten Schwarzwurzeln geben.


Aus Olivenöl, Zitronensaft, Misopulver, ½ TL Salz und Pfeffer ein Dressing rühren und unter die Schwarzwurzel-Birnenmischung heben. Kurz durchziehen lassen. Kurz vor dem Servieren nochmals abschmecken und die Walnüsse unterheben. Mit der gehackten Petersilie bestreuen und servieren.


Ein dunkles, getoastetes Roggen- oder Vollkornbrot passt besonders gut dazu.


Viel Spaß beim Genießen!

51 Ansichten