©2020 by ART2 Kunstraum

Köchin | Rezepte | Kochkurse | Pfalz | Blog

Katrin Kocht der Blog für Hobbyköche

  • Facebook Social Icon
  • Katrinkocht, Instagram, Food, Köchin
  • YouTube Social Icon
  • Katrin Bunner

Gemüserezepte für KATRIN KOCHT Gewürzmischung

Schon der Geruch ist ein Genuss!


Wie einige schon am eigenen Gaumen erfahren durften, habe ich zusammen mit Luise Molz von Culinarico in Karlsruhe (www.culinarico.de) eine eigene Gewürzmischung kreiert. Diese reflektiert meine Vorliebe für die Mittelmeerküche. Neben Tomaten (Umami!), Zwiebel, Knoblauch beinhaltet es Kräuter der Macchia wie Rosmarin, Oregano, Basilikum und Lavendel (wenig!). Schärfe tragen Pfeffer und Chili bei, den Frischekick bringt Zitrone.


KATRIN KOCHT Gewürzmischung eignet sich ganz besonders gut für Pfannengemüse jedweder Art. Es schmeckt ebenso köstlich mit Bratkartoffeln, Hülsenfrüchten oder gebratenem Reis. Ich habe aber auch schon Hackfleisch damit gewürzt. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt.


Ich habe für euch sechs ganz unterschiedliche Gemüserezepte erstellt, bei denen sich die Gewürzmischung bestens einbringt. Da sie einfach und schnell zuzubereiten sind, habe ich auf Fotos der einzelnen Gerichte verzichtet. Man sieht quasi schon beim Lesen die fertigen Teller :-) .


Probiert es einfach mal aus:


Pfifferlingssalat

Zutaten:

400 g Pfifferlinge

3 Lauchzwiebeln

2 EL Olivenöl

1 TL Ingwersirup (alt. Ahornsirup)

1 TL KATRIN KOCHT Gewürzmischung

½ TL Salz

10 Kirschtomaten

1 EL gehackte Petersilie

1 TL weißer Balsamico

1 EL geröstete Pinienkerne

4 TL Creme fraiche

Pfeffer

Ein paar Lauchzwiebelringe für die Deko


Zubereitung:

Die Lauchzwiebeln längs halbieren oder gar vierteln und in ganz feine Ringe (Segmente) schneiden.

Die gut geputzten Pfifferlinge (größere Exemplare halbiert) in einer Pfanne ohne Fett anbraten. Wenn das Wasser verdunstet ist und die Pilze braun werden, das Öl sowie die Lauchzwiebeln zugeben und kurz anschwitzen. (Dabei ein paar Ringe für die Deko aufheben.) Mit dem Sirup karamellisieren und die Gewürzmischung sowie Salz zugeben. Nach 1 min vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Kirschtomaten halbieren und mit den abgekühlten Pfifferlingen mischen. Salat mit Balsamico und Salz abschmecken. Die gerösteten Pinienkerne sowie die gehackte Petersilie unterheben.

In Gläschen füllen und jeweils mit einem Klecks Creme fraiche + etwas frisch gemahlenem Pfeffer garnieren.


Spinatsoße für Pasta

Zutaten:

2 EL Olivenöl

250 g frischer Blattspinat

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

10 Kirschtomaten

200g Schafskäse

1 EL Ahornsirup

Salz

1 TL KK Gewürzmischung


Zubereitung:

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Den Spinat waschen, verlesen, etwas abtropfen lassen und die größeren Stiele abschneiden. Den Schafskäse würfeln.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und etwas später den Knoblauch kurz anschwitzen. Den Ahornsirup zugeben und 10 s karamellisieren lassen, die Kirschtomaten ganz kurz mit anschwitzen. Die Hitze reduzieren. Den Spinat zugeben und unter gelegentlichem Rühren zusammenfallen lassen. Die KATRIN KOCHT Gewürzmischung zugeben und mit ¼- ½ TL Salz würzen. Den Schafskäse unterheben, den Herd ausschalten und 1-2 min abgedeckt ziehen lassen.

Passt sehr gut zu Capellini oder Linguini. Beim Servieren gern noch etwas Pfeffer sowie Parmesan darüber geben.


Gebratener grüner Spargel mit Ziegenfrischkäse

Zutaten:

500 g Grüner Spargel

3 EL Olivenöl

1/2 TL Rohrohrzucker

1 Schuss Sherry (ca. 30 ml)

1 Msp. Salz

½ TL Katrin Kocht Gewürzmischung

80 g Ziegenfrischkäse (oder 2 Picandou)

3-5 Zweige Kerbel

Zubereitung:

Spargel waschen und den unteren Teil des Spargels schälen. Je nach Belieben den Spargel ganz lassen (meine Wahl) oder auch in Stücke schneiden.

In Olivenöl bei ¾ Hitze für ca. 7-8 min ringsherum goldbraun garen. 2 Min vor Ende den Zucker zugeben und karamellisieren. Mit Sherry ablöschen und die Gewürzmischung darüber streuen. Den Alkohol nahezu komplett verdunsten lassen.

Den Kerbel grob hacken.

Anrichten:

Den Spargel auf einer Platte anrichten und den Ziegenfrischkäse darüber bröseln. Mit Kerbel garnieren.


Vegetarische Rote - Linsen – Lasagne mit Auberginen und Mozzarella

Zutaten für 4 PAX:

1 Packung frischen Nudelteig aus dem Kühlregal

1-2 Auberginen (je nach Größe)

250-300 g Büffelmozzarella

250 g geriebener Gouda


Soße:

200 g rote Linsen

1 Zwiebel

2 EL Ghee/Butterschmalz

1 Knoblauchzehe oder 1/2 TL Knoblauchpulver

200 ml Gemüsebrühe

400 ml Tomatensaft

1 EL Tomatenmark

1 TL Rohrrohrzucker

200 -300 ml Tomatensoße (selbst gekocht oder auch gekaufte)

Salz, Pfeffer

Kümmelpulver

1 Lorbeerblatt

1 TL Gewürzmischung KATRIN KOCHT


200 g Ricotta

2 Eigelb

50 g Parmesan, gebieten

1/2 - 1 TL Salz

Pfeffer


Zubereitung:

Zuerst die Aubergine quer in Scheiben schneiden und jede Scheibe salzen. 15 min stehen lassen, das Salz abtupfen und dann in einer Pfanne in heißem Olivenöl oder aber im Backofen auf der mittleren Schiene bei 220°C Oberhitze von beiden Seiten bräunen. (Achtung: das Papier darf nicht überstehen oder zu nah an die Heizelemente geraten – Entzündungsgefahr!) Wenn beide Seiten gebräunt sind, die Auberginen herausnehmen und beiseitestellen.

Für die Soße die Zwiebel (und den Knoblauch) schälen und in feine Würfel schneiden. In heißem Ghee kurz farblos anschwitzen, die Linsen zugegeben und mit der Brühe ablöschen. Das Lorbeerblatt einlegen, Tomatensaft und Zucker zugeben. Je nach Packungsanweisung 12-15 min garen, dabei dürfen die Linsen noch ganz leicht bissfest sein. Mit der KATRIN KOCHT Gewürzmischung, Kümmel sowie etwas Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Anstelle einer Béchamelsoße: die Ricotta mit den Eigelben und geriebenem Parmesan verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Mozzarella in dünne Scheiben schneiden.

Den Pastateig in -zur Auflaufform- passende Blätter schneiden.

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Die Auflaufform mit Backpapier auslegen, dabei die Form leicht befeuchten, so verrutscht das Papier beim Befallen nicht. Nun in folgender Reihenfolge einschichten:

Tomatensoße/Nudelblatt/Linsensoße/Nudelblatt/Linsensoße/Auberginen/

Mozzarella/Linsensoße/Nudelblatt/Linsensoße/Nudelblatt/Tomatensoße (ggf. auch restliche Linsensoße, wenn noch welche übrig ist)/Ricotta-Ei-Mischung

Zum Schluss mit geriebenem Gouda bestreuen und auf die mittlere Schiene des Backofens geben. 20-25 min goldgelb backen.


Anrichten:

Die Lasagne etwas abkühlen lassen und entweder zusammen mit dem Papier aus der Gratinform heben und außerhalb aufteilen oder direkt in der Gratinform in Portionsstücke schneiden und servieren.

P.S: „Auberginenallergiker“ oder selbst ernannte Carnivoren ersetzen die gegrillten Auberginenscheiben ganz einfach durch 250 - 300 g Hackfleisch, welches vorher zusammen mit einer Zwiebel in einer Pfanne angebraten wurde. Natürlich dort auch Salz und Pfeffer nicht vergessen.


Kartoffelwürfel aus der Pfanne

Für 2 Personen

Zutaten:

400 g kleine festkochende Kartoffeln

3 EL Ghee/Butterschmalz

1 TL KATRIN KOCHT Gewürzmischung

Salz


Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in Würfel mit 1-2cm Kantenlänge schneiden. Das Ghee in einer großen Pfanne erhitzen und die Würfel bei 2/3 Hitze ca. 15-17 min langsam bräunen. 5 min vor Ende der Garzeit die KATRIN KOCHT Gewürzmischung zugeben und nach Bedarf salzen.

Die Kartoffeln passen perfekt zu gebratenem Fisch oder Steak.


Bratreis-Bowl

Das ist das perfekte Gericht für die Verwertung von Resten! Wird auch von Kindern geliebt.

Für 2 Personen

Zutaten:

300 g fertig gegarten Reis (z.B. Rest vom Vortag)

3 El Ghee/Butterschmalz

1 kleiner Zucchino

10 Kirschtomaten

1 -2 TL KATRIN KOCHT Gewürzmischung

2-3 Eier

Salz, Pfeffer

2-3 Thymianzweige


Curry Mayonnaise:

2 EL Mayonnaise (alternative normale)

2 EL Orangensaft

1 TL gelbe Currypaste


Zubereitung:

Die Zutaten für die Currymayonnaise verrühren und abschmecken. In eine Spritzflasche füllen oder in einen kleinen 1 l Frischhaltebeutel füllen und mit einem Gummi oder Clip gut verschließen. Zunächst beiseitestellen.

Den Zucchino waschen, dann in ½ cm große Längsscheiben und anschließend quer in ½ cm große Stücke schneiden (das ergibt längliche Quader). Die Kirschtomaten waschen, halbieren und ggf. den Strunk herausschneiden.

Die Eier in einer separaten Schüssel zusammen mit der KATRIN KOCHT Gewürzmischung verquirlen und mit etwas Salz würzen.

Das Ghee in einer großen Pfanne erhitzen und die Zucchini kur aber knackig hell bräunen. Die Hitze etwas reduzieren. Den Reis zugeben und ebenfalls anbraten. Die halbierten Tomaten sowie die Thymianzweige unterheben und 1 min mitbraten. Dann die Eiermischung unterrühren und alles stocken lassen.


Anrichten:

Die Thymianzweige entnehmen und in Bowls anrichten. Etwas Currymayonnaise zick-zack-artig darüber spritzen. (Dazu passt aber auch ein sehr gutes Tomatenketchup, z.B. Honigtomatenketchup.)