• katrinbunner

Brokkolisalat | Feigen | Joghurt | Walnüsse


Dieser Teller ist ein relativ schnelles Wochengericht, welches besonders an den warmen Abenden unter der Woche so gar nichts zu wünschen übrig lässt: mein Brokkolisalat mit Feigen, Wal- oder Pekannüssen und einem ganz leicht "knoblauchifizierten" Joghurt.


Alle Komponenten sind gut vorzubereiten und lassen sich auch 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren (außer den Nüssen natürlich, die bleiben -gut verschlossen- draußen :-) ). Der Joghurt bringt Frische, die Feigen eine liebliche Süße, Radieschen und Walnüsse liefern den Knack.


Wenn man den Salat so separiert vorbereitet, eignet er sich auch bestens für die kurze Mittagspause im Homeoffice. Er ist blitzschnell assembliert und verführerisch angerichtet.


Habt ihr Appetit bekommen? Hier ist das Rezept für 2-4 Personen, je nach dem, ob man ihn als Hauptgericht genießt oder zur Vorspeise reicht:


Zutaten:

1 Brokkoli

Mediterranes Kräutersalz (alternativ Salz)

Pfeffer

4 EL Olivenöl

2 EL Zitronensaft

1 TL Apfelsüße


250g griechischer Joghurt

2 EL Olivenöl

1 EL Apfelsüße

1 ganz kleine Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer

Ggf. ein paar Spritzer Zitronensaft


2-3 EL Walnüsse, gehackt (alternativ Pekannüsse)

1 TL Puderzucker


4 Feigen

2 El Olivenöl

1 Tl Puderzucker

2 Prisen Vanille


2 Radieschen, Salz

ein paar Blätter gehackte Petersilie und/oder Basilikum


Zubereitung:

Ofen auf 220 C Grillfunktion vorheizen. Die Feigen waschen, putzen und in Viertel schneiden. Mit den Schnittseiten nach oben eine Auflaufform setzen, mit Olivenöl beträufeln, den Puderzucker drüberstreuen und mit ein wenige Vanillepulver würzen. Unter dem Grill ca. 7-8 min kurz gratinieren. Herausnehmen und abkühlen lassen.


Die Walnüsse in grobe Stücke hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Kurz vor Ende mit ein wenige Puderzucker bestäuben und kurz karamellisieren


Den Brokkoli putzen und in feine Röschen schneiden. Den Strunk schälen und in kleine Stücke schneiden. Alles ein wenig salzen und im Dampfgarer 4-5 min dämpfen. (Alternativ im Topf mit sehr wenig Salzwasser bissfest garen.) Olivenöl, Zitronensaft und Apfelsüße verrühren, salzen und pfeffern und den etwas abgekühlten, gegarten Brokkoli unterheben. Kurz ziehen lassen. Abschmecken.


In der Zwischenzeit den Joghurt mit Olivenöl, Apfelsüße, der gepressten oder ganz fein geschnittenen Knoblauchzehe sowie Salz und Pfeffer verrühren und mit Zitronensaft abschmecken. Wer will, kann den Joghurt jetzt in einen Spritzbeutel füllen, damit er sich dann gut anrichten lässt.


Die Radieschen in feine Stifte schneiden salzen und kurz ziehen lassen.


Anrichten:

Den Brokkolisalat auf den Tellern verteilen. Die Feigen anlegen und den Joghurt in walnussgroßen Tupfen darauf anrichten. Die Radieschenstifte on top setzen und den Salat mit den Walnüssen bestreuen.


Wer mag und zur Hand hat, kann ein wenig gehackte Petersilie und/oder Basilikum darauf streuen.


GutenAppetit!